Lennart Dürr wird 12. beim DTTB Top 48

Lennart Dürr belegte beim Bundesranglistenturnier Top 48 in Biberach den 12. Platz.

(Fot: Merget)

Am vorgegangen Wochenende nahm Lennart Dürr am Bundesranglistenturnier Top48 der Jugend in Biberach (Baden-Württemberg) teil. Nach 5 Monaten Verletzungspause in diesem Jahr ging er ohne große Erwartungen in das Turnier. An Postion 17 gesetzt, war das Mindestziel des 16-jährigen Obertshäusers jedoch trotzdem unter den ersten 20 Teilnehmern zu landen und sich somit für die Top24 zu qualifizieren. In einer sehr ausgeglichenen Gruppe ging es zunächst holprig für Dürr los. So setze er sich nach 2 abgewehrten Matchbällen mit viel Glück 12:10 im fünften Satz gegen den Außenseiter Florian Kaulfuß aus Sachsen durch. Daraufhin kam es zu dem Duell mit Nico Longhino aus Bayern gegen den Dürr im vorherigen Jahr schon zwei mal den kürzeren zog. In einem knappen und sehr spektakulären Match konnte Dürr sich jedoch Keinen 3:1 Sieg erkämpfen. Es folgte ein problemloser 3:0 Sieg gegen Julius Stahl aus Schleswig-Holstein. Im nächsten Spiel trat Dürr gegen Tobias Slanina aus NRW an. Dieser spielt bei Altena in der selben Regionalliga wie Obertshausen. Auch dieses Spiel war wieder sehr knapp. Doch auch in diesem Match behielt Dürr die Nerven und siegte 11:9 im Entscheidungssatz. Im entscheidenen Spiel um den Gruppensieg spielte Dürr gegen den 3. Liga Spieler Jeremy Löffler aus Baden-Württemberg, der zuvor erst einen Satz abgeben hatte. In den ersten beiden Sätzen fand Lennart kaum ins Spiel. Erst im dritten Satz konnte er sich ins Spiel kämpfen. Doch er musste sich nach dem vierten Satz dem 15-jährigen Nationalspieler geschlagen geben. Dürr beendete somit seine Gruppe als Zweiter mit 4:1 und durfte um die vorderen Plätze (1-16) mitspielen. Das Mindestziel war dadurch schon erreicht. In der Zwischenrunde kam es dann zum hesseninternen Duell gegen den späteren Sieger Adam Janicki. Doch dieser lies Dürr keine Chance und besiegte ihn in 3 Sätzen. Am nächsten Tag kam es wieder zu einem echten Krimi.  Diesmal gegen den Berliner Fernando Janz, der im letzten Jahr Europameisterschaften spielen durfte. Dürr setzte sich erneut nach Rückstand mit 11:9 im fünften Satz durch. In den Platzierungspielen für die Plätze 9-12 hatte Dürr dann weniger Glück und musste zwei knappe Niederlagen gegen Lukas Bosbach aus NRW und den Jugendnationalspieler Felix Wetzel aus Bayern hinnehmen. In beiden Spielen hatte er Satzbälle zum fünften Satz, doch er verlor beide Spiele jeweils in der Verlängerung mit 1:3.

Lennart Dürr belegte somit abschließend den 12. Platz und qualifiziert sich damit für das Bundesranglistenturnier Top24, das in 3 Wochen in Dillingen (Bayern) stattfinden wird.

Bei den Bezirksseinzelmeisterschaften der Jugend in Stockstadt wurde Edin Donlagic Zweiter. Im Endspiel musste er sich dem Frankfurter Leon Pradler geschlagen geben. Im Doppel erreichte er mit seinem Partner  Malte Albrecht aus Ober-Roden zudem den Bronzerang. Sayra Karaver erreichte bei den A-Schülerinnen das Achelfinale und wurde 13. Lara Dietz landete auf Rang 19. Im Doppel der A-Schülerinnen schieden Sayra Karaver/Lara Dietz im Viertelfinale aus und wurden Fünfte.

   

Premium Partner