Philipp Hoffmann Dritter der hessischen Einzelmeisterschaften

Bronze für TG Obertshausens Regionalligaspieler Philipp Hoffmann bei den hessischen Einzelmeisterschaften 2019

(Foto: Merget)

Bei den hessischen Einzelmeisterschaften der Herren in Selters am vergangenen Wochenende ging Philipp Hoffmann für die TG Obertshasuen an die Tische. Im Doppel startete an der Seite des Kriftelers Markus Grothe. Nach einem Sieg über die Kombination Klee/Pradler schieden Sie im Viertelfinale gegen Karakulak/Schmitt aus. Im Einzel gewann er im Achtelfinale gegen den Heppenheimer Lloca in vier Sätzen. Im Spiel um die Medaillenränge setzte er sich in sieben umkämpften Sätzen gegen Ara Karakulak vom TTV Stadtallendorf durch. Keine Chance lies ihm im Halbfinale Ex-TGOler Matthias Bomsdorf, der sich hier mit 4:0 Sätzen durchsetzten konnte. Damit erreichte Philipp Hoffmann mit dem Bronzerang einen Platz auf dem Siegertreppchen der hessischen Einzelmeisterschaften 2019.
 
Zum Rückrundenauftakt setzte sich die siebte Herrenmannschaft mit 6:4 beim TTV Offenbach IV durch. Es punkteten: Rodriguez/Borrmann (1), Rodriguez (2), Radtke (2), Bergmann (1). Beim TV Bieber III war die vierte Herrenmannschaft gleichermaßen erfolgreich und siegte mit 9:3. TGO Punkte: H. Beck/Proschitzki (1), K. Dürr/Schmidt (1), W. Surnin/Renger (1). H. Beck (1), K. Dürr (2), Schmidt (1), Proschitzki (1), W. Surnin (1).
 
Bei der Kreispokalendrunde unterlag die vierte Herrenmannschaft im Halbfinale dem TV Dreieichenhain IV mit 0:4.

Regionalligateam spielt Remis zum Hinrundenabschluss

Lennart Dürr wurde am vergangenen Wochenende bei den hessischen Einzelmeisterschaften der Jugend gemeinsam mit Edin Donlagic Vizemeister im Doppel und Dritter im Einzel

(Foto: Merget)

Zum letzten Hinrundenspiel empfing die TG Obertshausen am vergangenen Sonntag den ASV Einigkeit Süchteln. Mit einem Sieg im Startdoppel durch Surnin/Mähner  über Süchtelns Hutter/Konzer gingen die Gastgeber zunächst in Führung. Jedoch musste im zweier Doppel durch die Niederlage Hoffmanns/Bauers gegen das Top-Doppel der Gäste mit Halcour/Heiise der Ausgleich hingenommen werden. Eine dramatische 5-Satz-Partie konnten Lennart Dürr/Florian Strasser im Dreier Doppel gegen Süchtelns Fischer/Bovians knapp gewinnen. Unglücklich liefen die Partien im Spitzenpaarkreuz für die TGO. Hier mussten zunächst beide Spiele durch Gregor Surnin und Torsten Mähner jeweils in fünf Sätzen abgegeben werden. Solide zeigte sich das mittlere Paarkreuz, denn sowohl Hoffmann gegen Süchtelns Fischer, als auch der Sieg von Strasser gegen Hutter bedeuteten die TGO-Führung. Eine unglückliche Fünf-Satz-Niederlage Lion Bauers gegen Süchtelns Bovians führte zum 4:4 Ausgleich. Souverän spielte Lennart Dürr auf und besiegte Süchtelns Konzer glatt in drei Sätzen. Im Spitzeneinzel war Gregor Surnin dem Druck seines Gegners Halcour nicht gewachsen und unterlag deutlich in drei Sätzen. Mähner erspielte durch einen Drei-Satz-Sieg die 6:5 Führung für die TGO. Keine Punkte lieferten die Folgepartien im mittleren Paarkreuz, denn sowohl Hoffmann (gegen Süchtlens Hutter) als auch Strasser (gegen Fischer) gingen als Verlierer vom Tisch. Nervenstark präsentierte sich das dritte Paarkreuz in den letzten Einzeln. Zunächst siegte Lion Bauer mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Süchtelns Konzer. Dann brachte Lennart Dürr das Kunststück fertig und holte gegen Süchtelns Bovians einen 0:2 Satzrückstand auf  und siegte mit 13:11 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Damit ging die TGO vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung. Hier unterlagen TGOs Torsten Mähner/Gregor Surnin ihren Gegnern Halcour/Heisse mit 10:12 im fünften Durchgang. Mit dem 8:8 Unentschieden verabschiedet sich die erste der TG Obertshausen in die Winterpause. Mit einem Punktekonto von 8:10 schließt die TGO auf dem siebten Tabellenplatz der Regionalliga West die Hinrunde ab.

Bei den hessischen Einzelmeisterschaften der Jugend in Limburg konnten die TGO Starter Lennart Dürr und Edin Donlagic gute Erfolge erzielen. Im Einzel stand Lennart Dürr im Halbfinale, wo er knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz dem späteren Sieger Leon Pradler von Eintracht Frankfurt unterlag. Damit landete er im Endklassement auf Rang drei. Edin Donlagic hingegen belegte Rang 17. Im Doppel wurden Lennart Dürr/Edin Donlagic hessische Vizemeister. Sie unterlagen im Finale den Höchstern Lippmann/Trunk knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Heimsieg für Regionalligateam

Gregor Surnin gelang mit der ersten Mannschaft am vergangenen Sonntag ein 9:4 Heimsieg gegen den VfR Fehlheim

(Foto: Merget)

Einen Doppelspieltag hatte die erste Mannschaft in der vergangenen Woche in der Regionalliga zu absolvieren. Dabei ging es zunächst am Samstagabend zur TG Neuss. Hier schlug man sich achtbar und unterlag dennoch knapp mit 6:9. Die TGO Punkte holten hierbei: Surnin/Mähner (1), Surnin (1), Mähner (1), Strasser (1), Hoffmann (1) und Bauer (1). Besser machte man es am darauffolgenden Sonntag im Heimspiel gegen den VfR Fehlheim. Hier konnte ein 9:4 verbucht werden. Glänzend spielte hier erneut das Doppel Mähner/Surnin und bescherte der TGO die Startführung. Im ersten Paarkreuz konnten sowohl Mähner als auch Surnin ihre ersten Partien gegen Fehlheims Bator und Bondarev gewinnen und brachten die TGO so in Führung.  Hoffmann und Strasser erhöhten mit ihren Einzelsiegen über Fehlheims Tronin und Freund auf 5:2. Bauer und Dürr konnten im dritten Paarkreuz durch Siege über Fehlheims Stefanov und Immel die Führung auf 7:2 ausbauen. Im Spitzeneinzel hatte Surnin gegen den Fehlheimer Bondarev kein Glück und unterlag knapp im Entscheidungssatz. Ebenso im Entscheidungssatz verlor die Mähner gegen Bator. Als Bank erwies sich das mittlere Paarkreuz mit Hoffmann und Strasser. Diese holten mit ihren Siegen über Freund und Tronin die Punkte acht und neun zum 9:4 Gesamtsieg für die TGO. Damit konnte man den siebten Tabellenplatz in der Regionalliga West festigen und hat kommende Woche im Heimspiel gegen den ASV Süchteln die Chance sich auf den sechsten Tabellenplatz vorzuspielen.

Im Verbandsligapokal schied die zweite Mannschaft durch ein knappes 3:4 beim TSV Marbach aus. Die Punkte holten hier Donlagic (2), Donlagic/Wang (1). Ein 8:8 Unentschieden erreichte die dritte Mannschaft gegen den Tabeellenführer TV Dreieichenhain III. Stickler/K. Dürr (2), Dr. Michel (1), Karl (2), Eckhardt (1), Beck (2) holten die Punkte. Damit steht die dritte Mannschaft zum Hinrundenabschluß auf dem 5. Platz in der Bezirksliga. Die vierte Mannschaft erreichte in der Kreisliga Ost bei der TG Offenbach ein 8:8 Unentschieden. Proschitzki/W. Surnin (1), Eckhardt/H. Beck (1), H. Beck (2), Eckhardt (1), Proschitzki (1) und Schmidt (1) waren hier für die TGO siegreich. Zum Hinrundenabschluß steht das Team auf dem 6. Tabellenplatz.

Einen 9:6 Heimsieg feierte die fünfte Mannschaft gegen  die TG Sprendlingen II. TGO Punkte: Kern/Eidmann (1), Braun/Bleisinger (1), Kern (1), Bleisinger (2), Eidmann (2), Bedel (2). Damit erreichte man den neunten Platz zum Abschluß der Hinrunde. Die sechste Mannschaft holte in der 2. Kreisklasse bei der SG Nieder-Roden einen 9:4 Auswärtssieg. Es punkteten: Bedel/D. Mann (1), Kociok/Rodriguez (1), Bedel (2), Kociok (1), A. Mann (2), Rodriguez (1), D. Mann (1). Zum Hinrundenabschluß nimmt man hier den 5. Tabellenplatz der 2. Kreisklasse ein. Einen 8:2 Heimsieg erspielte die siebte Mannschaft gegen die TGS Hausen VI. TGO Punkte: Kociok/Winter (1), A. Mann (2), Kociok (2), D. Mann (2), Winter (1). Hier beendet man die Vorrunde auf dem siebten Tabellenplatz der 3. Kreisklasse.

In der Verbandsliga unterlag die erste Jugendmanschaft bei der SKG Bad Homburg mit 6:2. TGO Punkte: Knecht (1), Hildenhagen (1). Damit beschließt man die Hinrunde auf dem achten Tabellenplatz. Die zweite Jugend war in dieser Woche bereits spielfrei und schließt die Vorrunde als Tabellenfünfter der Kreisliga ab. In der Kreisliga der A-Schüler siegte die erste A-Schülermannschaft gegen den TV Bieber mit 6:4. TGO Punkte: Rothe/Fröhlich (1), A. Karaver (1), Rothe (2), Fröhlich (2). Hier beendet man die Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz. Bereits spielfrei beendet die zweite A-Schülermannschaft ihre Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse.

   

Premium Partner