TGO - Regionalligateam sichert Klassenerhalt

 Eifriger Punktesammler im mittleren Paarkreuz für die TGO – Philipp Hoffmann

Eifriger Punktesammler im mittleren Paarkreuz für die TGO – Philipp Hoffmann

(Foto: Merget)

Mit einem überraschenden Heimsieg gegen den Tabellendritten TTC Schwalbe Bergeneustadt II konnte sich die erste Herrenmannschaft der TG Obertshausen am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt sichern. Nach einem sicheren Auftaktsieg des Doppels Surnin/Mähner über Duda/Grote und einer ebenso deutlichen Niederlage Strassers/Bauers gegen Bergeneustadts Top Doppel Sereda/Broda unterlag das Dreier Doppel mit Donlagic/Hoffmann unglücklich gegen die Bergeneustädter Grote/Oderbein.Spitzenspieler Mähner holte gegen Broda in fünf umkämpften Sätzen den Ausgleich. Trotz guten Starts unterlag Surnin noch in vier Sätzen gegen Bergeneustadts Sereda.
In einer äußerst spannenden Partie gelang es  Strasser in fünf Sätzen gegen Grote die Oberhand zu behalten. Hoffmann erspielte mit einem Vier-Satz-Sieg über Duda die 4:3 Führung für die TGO. Bauer und Donlagic erhöhten durch sichere Siege im dritten Paarkreuz auf  6:3. Im Spitzenpaarkreuz musste die TGO in der Folge Niederlagen Mähners gegen Sereda und Surnin gegen Broda verkraften. Einen 0:2 Satzrückstand gegen Duda drehte Strasser noch zu einem TGO-Sieg. Hoffmann punktete sicher gegen Bergeneustadts Grote zum vorentscheidenden 8:5. Den Siergpunkt erspielte Bauer mit einem ungefährdeten 3:0-Satzerfolg gegen Bergeneustadts Oderbein. Damit festigt die erste Herrenmannschaft ihren siebten Tabellenplatz in der Regionalliga West und ist jetzt Punkt- und Spielgleich mit den Tabellensechsten.
In der Bezirksliga erspielte die dritte Mannschaft ein 8:8 Unentschieden gegen die TSG Oberrad III. TGO Punkte: Stickler/Eckhardt (2), Karl/Beck (1), Stickler (2), Eckhardt (1), K. Dürr (1), H. Beck (1).

 TG Obertshausens Top-Teams punkten zuhause

Edin Donlagic war am vergangene Wochenende sowohl mit der ersten als auch mit der zweiten Herrenmannschaft erfolgreich

Edin Donlagic war am vergangene Wochenende sowohl mit der ersten als auch mit der zweiten Herrenmannschaft erfolgreich

(Foto: Merget)

Einen sehenswerten Auftritt legte die erste Herrenmannschaft vergangenen Sonntag im Regionalliga-Heimspiel gegen den TTC Porz hin und gewann in einer dramatischen Schlacht. Mähner/Surnin holten gegen die Porzer Rahmou/Röll den Auftakterfolg und brachten die TGO in Führung. Nach zwei Doppel-Niederlagen von Strasser/Donlagic gegen Kölns Pellny/Vainulla und dem überraschend deutlichen Punktverlust durch Hoffmann/Bauer geriet die TGO ins Hintertreffen. Ein Sieg Mähners gegen Kölns Vainula bescherte der TGO den Ausgleich, jedoch konnte Surnin eine 2:0 Satzführung gegen Pellny nicht ins Ziel retten und unterlag im Entscheidungssatz. Eine Niederlage Strassers gegen Kleeberg ließ die TGO erneut in Rückstand geraten. Hoffmann holte gegen Kölns Rahmou den den Anschlußpunkt und Bauer erkämpfte im dritten Paarkreuz gegen Röll den Ausgleich. Eine knappe Niederlage Donlagics gegen den stark aufspielenden Kölner Loggia brachte der TGO den erneuten Rückstand. Im Spitzeneinzel präsentierte sich Mähner äußerst kampfstark und drehte gegen Pellny einen 1:2 Satzrückstand noch in einen Sieg. Eine starke Leistung Surnins gegen Vainula brachte der TGO die 6:5 Führung ein. Viel Pech hatte Strasser in seiner Partie gegen Rahmou und unterlag unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Ein souveräner Sieg Hoffmanns über Kleeberg brachte den Hausherren den siebten Punkt. Durch die Niederlage Bauers gegen Porzes Loggia stand das Spiel auf des Messers Schneide. Donlagic musste beim 7:7 Zwischenstand gegen Kölns Röll unbedingt punkten, um der Partie die vorentscheidende Richtung zu geben. Konzentriert gewann er Satz eins und zwei gegen den Kölner, der sich im dritten und vierten Satz durchsetzte. Im Entscheidungssatz war es dann wider Donlagic, der das Heft in die Hand nahm und mit 11:7 als Sieger vom Tisch ging. Damit war der Grundstein für den TGO gelegt. Im Schlussdoppel zeigten sich TGOs mehrfache Hessenmeister Mähner/Surnin von ihrer besten Seite und holten mit einem 3:1 Satzerfolg den knappen 9:7 Heimsieg für die TG Obertshausen. Damit verbesserte sich das Team um Coach Kämmerer auf den sechsten Platz in der aktuellen Tabelle der Regionalliga West.

Auch in der Verbandsliga konnte die TGO in der vergangenen Woche richtungsweisend punkten. Gegen die DJK BW Münster kam man zu einen umkämpften 9:6 Heimsieg. Es punkteten: Donlagic/Beck (1), Mayer-Battisti/Burkhard (1), Donlagic (2), Scherer (1), Wang (1), Burkhard (1), Mayer-Battisti (2). Damit belegt man ebenso Platz 6 in der aktuellen Tabelle.

In der Bezirksliga musste TG Obertshausen III eine deutliche 1:9 Niederlage gegen den TV Eschersheim hinnehmen. Nur H. Beck konnte hier für die TGO punkten. Einen 9:2 Heimsieg feierte die fünfte Mannschaft in der Kreisliga gegen die SG Nieder-Roden IV. Es punkteten: Göllner/Knecht (1), Bedel/Böttger (1), Bedel (2), Göllner (2), Renger (1), Knecht (1), Bleisinger (1). Ein 9:1 Kantersieg gelang der sechsten Mannschaft gegen die DJK Eiche Offenbach II. Radtke/D. Mann (1), Hämel/Kociok (1), Rodriguez/Korba (1), Hämel (2), Kociok (1), Radtke (1), Rodriguez (1), Korba (1) holten die TGO-Punkte. Bei der SG Nieder-Roden VIII gelang der siebten Mannschaft ein 7:3 Auswärtssieg. TGO Punkte: Phan/Becker (1), Rodriguez/Winter (1), Phan (2), Henry (1), Becker (2).

In der Jugend-Verbandsliga konnte die erste Jugendmannschaft im Heimspiel gegen den SV BG Darmstadt punkten. Beim 5:5 Unentschieden holten Göllner/Knecht (1), Göllner (1), Berdel (2), und Mehmood (1) die Einzelerfolge. In der Kreisliga gewann die zweite Jugendmannschaft gegen den TTC Heusenstamm mit 6:4. Punkte: Hildenhagen (3), Borchard (3). Gegen die DJK Mühlheim kam die erste A-Schülermannschaft zu einem 9:1 Kantersieg. Es punkteten Rothe/Fröhlich (1), Karaver (2), Rothe (3), Fröhlich (2), Kaufmann (1).
 

Regionalliga -Team verlässt Relegationsgang

Lion Bauer war der Matchwinner für die TG Obertshausen in Stadtallendorf

Lion Bauer war der Matchwinner für die TG Obertshausen in Stadtallendorf

(Foto: Merget)

Einen starken Auswärtsauftritt legte die erste Herrenmannschaft der TG Obertshausen vergangenen Sonntag beim TTV Stadtallendorf hin. Nachdem das Auftaktdoppel durch Donlagic/Strasser knapp im Entscheidungssatz verloren ging, sorgte das Doppel Mähner/Surnin mit ihrem Sieg über Stadtallendorfs Karakulak/Schmitt für den Ausgleich. Stark präsentierten sich TGOs Hoffmann/Bauer, die gegen Stadtallendorfs Zulauf/Pindura einen 0:2 Satzrückstand zum Sieg drehten. Kein Glück hatte Gregor Surnin, der gegen Stadtallendorfs Spitzenspieler Jendrzejwski einen 0:2 Satzrückstand aufholte, aber dennoch im Entscheidungssatz verlor. Die erneute Führung für die TGO erspielte Mähner, der Stadtallendorfs Janicki in drei Sätzen keine Chance lies. Im mittleren Paarkreuz spielten Hoffmann und Strasser groß auf und holten gegen Karakulak und Schmitt die Punkte vier und fünf für die TGO. Ebenso stark präsentierte sich Edin Donlagic, der den erfahrenen Zulauf in fünf Sätzen düpierte. Lion Bauers Sieg gegen Stadtallendorfs Pindura brachte die TGO auf die Siegerstraße. Zwar unterlag Mähner im Spitzeneinzel gegen Stadtallendorfs Jendrzejwski – der Sieg Surnins gegen Janicki glich dies jedoch wieder aus. In der Folge verlor das mittlere Paarkreuz mit Strasser und Hoffmann gegen stark aufspielende Stadtallendorfer, so dass der Gastgeber zum 5:8 verkürzen konnte. Den Siegpunkt für die TGO erspielte Lion Bauer, der Stadtallendorfs Zulauf in drei Sätzen in Schach hielt.

Damit konnte sich die TG Obertshausen in der Regionalligatabelle von Relegationsplatz acht auf den siebten Tabellenplatz vorspielen und ist nun Punktgleich mit dem Tabellensechsten.

In der Verbandsliga musste die zweite Herrenmannschaft eine 2:9 Niederlage beim TTC Heppenheim II hinnehmen. Nur Donlagic und Mayer-Battisti konnten hier für die TGO punkten. Im Freitagabendspiel siegte die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksliga gegen die DJK Ober-Roden I mit 9:6. TGO Punkte: Karl/Beck (1), Stickler/Dürr (1), Burkhard (2), K. Dürr (2), H. Beck (2), Bedel (1). Gegen die TG Lämmerspiel II konnte sich die vierte Mannschaft in der Kreisliga mit 9:2 durchsetzen. Die Punkte holten: Renger/Rodriguez (1), H. Beck/Proschitzki (1), Schmidt/W. Surnin (1), H. Beck (2), Proschitzki (2), W. Surnin (1), Renger (1). Beim TV Dreieichenhain V unterlag die fünfte Mannschaft mit 1:9. Den Ehrenpunkt erzielte Kern. Beim TTC Offenthal III unterlag die sechste Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse mit 1:9. TGO Punkt: F. Michel.

Beim TV Dreieichenhain gewann die erste Jugend in der Verbandsliga mit 6:2, Die Punkte holten: Göllner/Knecht (1), Hämel/Mehmood(1), Knecht(2), Göllner (2).
Die zweite Jugend trennte sich beim TTC Weiskirchen 5:5 Unentschieden. TGO-Punkte: Hildenhagen/Borchard (1), Borchard (2), Hildenhagen (2). Ebenfalls Unentschieden spielte die erste A-Schülermannschaft. Diese trennte sich von der JSK Rodgau 5:5. Für die TGO punkteten: Rothe/Fröhlich (1), Rothe (2), Saeed (1), A. Karaver (1). Die zweite A-Schülermannschaft siegte gegen die TG Offenbach mit 6:4. Punkte: Kaschub/Sobetzki (1), Dietz (1), Kaschub (2), Sobetzki (2).

Verpatzter Rückrundenauftakt für TGO-Herren

Zwei Einzelsiege errang Lion Bauer bei der 6:9 - Niederlage in Süchteln

(Foto: Merget)

Keine Punkte konnten die Regionalliga- und Verbandsliga-Herren am ersten Spieltag der Rückrunde erspielen. Zunächst unterlag die erste Herrenmannschaft überraschend im Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten der Regionalliga ASV Einigkeit Süchteln mit 6:9. Zum Auftakt holte man aus drei Doppeln nur einen Punkt durch Surnin/Mähner. Ein schwaches erstes Paarkreuz erspielte nur einen Sieg durch Torsten Mähner in seiner Partie gegen Süchtelns Heisse. Gregor Surnin ging leer aus. In der Mitte hole die TGO zwei Einzelsiege durch Strasser und Hoffmann. Im dritten Paarkreuz konnte Lion Bauer zwei Einzelsiege erringen. Ersatzmann Edin Donlagic, der den verletzten Lennart Dürr vertrat, spielte zwar gut mit, punkten konnte er jedoch nicht. Damit bleibt die erste Herrenmannschaft unverändert auf dem siebten Tabellenplatz der Regionalliga West.

 In der Verbandsliga kam die zweite Herrenmannschaft beim 1:9 gegen den Tabellenletzten TSV Nieder-Ramstadt arg unter die Räder. Nur Wang konnte hier für die TGO punkten.

Mit einem 9:5 Auswärtssieg beim TV Bieber II startete die dritte Herrenmannschaft in die Rückrunde. Die Punkte holten hier Karl/H. Beck (1), Eckhardt/Schmidt (1), Froneberg (1), Eckhardt (2), Karl (1), Schmidt (1), H. Beck (2). Eine 0:9 Niederlage kassierte die fünfte Herrenmannschaft in der Kreisliga gegen den TTC Weiskichen. Im Derby unterlag die sechste Herrenmannschaft in der zweiten Kreisklasse bei der TGS Hausen V mit 7:9. Für die TGO holten Kociok/Bergmann (1), Berdel (1), Bleisinger (2), Radtke (1) und Kociok (2) die Punkte. Gegen den TuS Zeppelinheim II musste die siebte Herrenmannschaft eine 2:8 Niederlage einstecken. TGO Punkte: Korba/Winter (1), Korba (1).

Die 1. Jugendamnannschaft unterlag in der Verbandsliga zu Hause gegen den TTC Ober-Roden mit 2:6. Nach einem Auftaktsieg durch das Doppel Berdel/Hämel konnte nur noch ein Einzelsieg durch Knecht erreicht werden. Auch die zweite Jugendmannschaft unterlag zum Rückrundenauftakt. Bei der TSG Mainflingen punkteten nur das Doppel Hildenhagen/Borchard  (1) und Borchard (1) im Einzel zum 2:6. Mit einer knappen 4:6 Auswärtsniederlage gegen den TTC Seligenstadt starteten die A-Schüler ins neue Jahr. Dietz/Karaver (1), Dietz (1), Karaver (1) und Kaschub (1) gewannen hier ihre Partien. 

Philipp Hoffmann Dritter der hessischen Einzelmeisterschaften

 Philipp Hoffmann bei den hessischen Einzelmeisterschaften 2019

Bronze für TG Obertshausens Regionalligaspieler Philipp Hoffmann bei den hessischen Einzelmeisterschaften 2019

(Foto: Merget)

Bei den hessischen Einzelmeisterschaften der Herren in Selters am vergangenen Wochenende ging Philipp Hoffmann für die TG Obertshasuen an die Tische. Im Doppel startete an der Seite des Kriftelers Markus Grothe. Nach einem Sieg über die Kombination Klee/Pradler schieden Sie im Viertelfinale gegen Karakulak/Schmitt aus. Im Einzel gewann er im Achtelfinale gegen den Heppenheimer Lloca in vier Sätzen. Im Spiel um die Medaillenränge setzte er sich in sieben umkämpften Sätzen gegen Ara Karakulak vom TTV Stadtallendorf durch. Keine Chance lies ihm im Halbfinale Ex-TGOler Matthias Bomsdorf, der sich hier mit 4:0 Sätzen durchsetzten konnte. Damit erreichte Philipp Hoffmann mit dem Bronzerang einen Platz auf dem Siegertreppchen der hessischen Einzelmeisterschaften 2019.
 
Zum Rückrundenauftakt setzte sich die siebte Herrenmannschaft mit 6:4 beim TTV Offenbach IV durch. Es punkteten: Rodriguez/Borrmann (1), Rodriguez (2), Radtke (2), Bergmann (1). Beim TV Bieber III war die vierte Herrenmannschaft gleichermaßen erfolgreich und siegte mit 9:3. TGO Punkte: H. Beck/Proschitzki (1), K. Dürr/Schmidt (1), W. Surnin/Renger (1). H. Beck (1), K. Dürr (2), Schmidt (1), Proschitzki (1), W. Surnin (1).
 
Bei der Kreispokalendrunde unterlag die vierte Herrenmannschaft im Halbfinale dem TV Dreieichenhain IV mit 0:4.