Regionalligateam mit Sieg und Niederlage

P. Hoffmann holte in einer 5-Satz-Partie den Siegpunkt im Regionalligaspiel gegen den TTC RG Köln-Porz

(Foto: Merget)

Einen Sieg und eine Niederlage fuhr die 1. Mannschaft der TGO am vergangenen Wochenende vor heimischer Kulisse ein. Zunächst forderte der VFR Fehlheim die TGO-Truppe vergangenen Samstag heraus. In einem Spiel in dem das Team nie so recht in Tritt kam lag man nach einem Auftaktsieg des Doppels Mähner/Surnin schnell mit 1:6 in Rückstand. Erst das hintere Paarkreuz mit Surnin und Donlagic fuhr nach einer Serie knapper Einzelniederlagen wieder Punkte ein. Im vorderen Paarkreuz konnte Helmy in der zweiten Spielhälfte punkten. Hoffmann verkürzte noch einmal zum 5:7, während Fucec und Surnin ihre Spiele zur 5:9 Niederlage verloren.

Besser lief es für die TG Obertshausen am darauffolgenden Sonntag. Gegen den TTC RG Porz konnte man einen 9:5 Heimsieg einfahren. Zwei gewonnene Auftaktdoppel durch Mähner/Surnin und Donlagic/Fucec brachten der TGO bei einer Niederlage des Doppels Helmy/Hoffmann die Führung ein. Mähner erhöhte durch einen Sieg gegen Kleeberg auf 3:1. Durch zwei Niederlagen von Helmy und Fucec musste man den erneuten Ausgleich hinnehmen.  Durch eine Punkteserie von Hoffmann, Surnin und Donlagic konnte sich die TGO einen 6:3 Vorsprung erarbeiten.  Im Spitzeneinzel musste TGOs Mähner abschenken. Ein glatter Drei-Satz-Sieg Helmys gegen Kölns Kleeberg brachte die TGO auf die Siegerstraße. Zwar gab Fucec auch sein zweites Einzel ab, jedoch konnte Hoffmann in einem Fünf-Satz-Krimi gegen Kölns Rahmou gewinnen und holte so den entscheidenden neunten Punkt, während am Nachbartisch Surnin glatt in drei Sätzen gegen Kölns Hadzic die Oberhand behielt. Damit rangiert die erste Mannschaft der TG Obertshausen mit 13:13 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz der Regionalliga West.

In der Bezirksliga unterlag die 3. Mannschaft gegen die TuS Hausen II mit 4:9. Beim SC Klein Krotzenburg II konnte die vierte Mannschaft in der Kreisliga einen 9:4 Auswärtssieg erzielen. Bei der DJK Ober-Roden II kam die fünfte Mannschaft mit 1:9 unter die Räder. Ebenfalls unterlegen war die sechste Mannschaft bei der TGS Hausen V mit 3:9. Die 7. Mannschaft konnte sich über einen 6:4 Auswärtssieg beim TTV  Offenbach IV freuen. Die Jugend 18 gewann ihr Heimspiel in der Bezirksliga gegen die DJK BW Münster mit 9:1. Die Jugend 18 II siegte gegen den TTC Hainstadt II mit 7:3.

Edin Donlagic ist hessischer Vizemeister im Mixed

Edin Donlagic von der TG Obertshausen wurde in Stadtallendorf hessischer Vizemeister im Mixed

(Foto: Merget)

Bei den am vergangenen Wochenende in Stadtallendorf ausgetragenen hessischen Einzelmeisterschaften der Aktiven war die TG Obertshausen mit drei Teilnehmern vertreten. In der Qualifikationsrunde starteten Edin Donlagic und Gregor Surnin. Beide konnten sich ungeschlagen für das Hauptfeld der besten 32 qualifizieren. Torsten Mähner war bereits für die Endrunde gesetzt. In der Runde der besten 32 hatten Surnin und Mähner zunächst ein Freilos. Edin Donlagic schlug hier den Elzer Marvin Jeuck mit 3:1 nach Sätzen. Im Achtelfinale mussten sich dann alle drei TGO Starter verabschieden. Surnin unterlag nach großem Kampf dem Ex TGOler Bomsdorf in fünf Sätzen, Donlagic verlor gegen Fuldas Benno Oehme, Torsten Mähner musste sich überraschend dem jungen Bad Homburger Tayler Fox geschlagen geben. Im Herrendoppel Achtelfinale schlugen Mähner/Surnin die Kombination Kolling/Stuckmann glatt in drei Sätzen und scheiterten im Viertelfinale an dem Frankfurtern Krenz/Pradler. Donlagic unterlag mit seinem Doppelpartner Klute bereits in der ersten Hauptrunde. Im Mixed-Wettewerb starteten die TGOler Surnin und Donlagic. Gregor Surnin spielte an der Seite von Alena Lemmer vom TSV Langstadt, Edin Donlagic zusammen mit der jungen Sophia Klee vom SC Niesetal. Beide Paarungen spielten sich souverän in die Medaillenränge und trafen im Halbfinale aufeinander. Hier setzten sich Donlagic/Klee in drei Sätzen durch und erreichten so das Endspiel. Im Finale unterlagen sie der Kombination Janina Kämmerer/Fan Bo Meng in knappen vier Sätzen und wurden so hessische Vizemeister.

Regionalligateam der TGO siegt zum Rückrundenauftakt

Mähner/Surnin sicherten in einem hart umkämpften Schlussdoppel den 9:7 - Sieg für die TGO

(Foto: Merget)

Einen gelungenen Start ins neue Jahr legte die erste Herrenmannschaft der TG Obertshausen am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen Borussia Dortmund II hin und holte sich einen knappen aber verdienten Heimsieg.

Zunächst gewannen Mähner/Surnin ihr Auftaktdoppel gegen Dortmunds Panic/Maiwald sich in drei Sätzen, während am Nachbartisch die Partie Helmy/Scherer gegen Qi/Fadeev zu Gunsten der Gäste verlief. Im Dreier Doppel setzten sich die Obertshäuser Hoffmann/Donlagic gegen Marian Maiwald/Schapiro durch und sorgten so für die erneute Führung. Eine knappe Fünf-Satz-Niederlage Mähners gegen Fadeev brachte den erneuten Ausgleich. Dann punktete die TGO in Serie. Helmy bezwang den Dortmunder Qi, Hoffmann gelang ein Vier-Satz-Erfolg gegen Dortmunds Marian Maiwald und auch Surnin punktete in einem Fünfsatz-Krimi gegen Dortmunds Panic. Ein glatter drei-Satz-Sieg Donlagics gegen Marvin Maiwald brachte der TGO die 6:3 Führung ein. Dann riss der Faden, denn sowohl Scherer, Mähner, Helmy und Hoffmann mussten in der Folge ihren Gegnern gratulieren. Beim Spielstand von 6:6 schaffte dann die TGO erneut die Wende. Surnin bezwang hier den Dortmunder Marian Maiwald und Donlagic konnte sich in fünf umkämpften Sätzen gegen Schapiro durchsetzen. Eine Niederlage Scherers gegen Dortmunds Marvin Maiwald brachte in der hochspannenden Partie das Schlussdoppel. Gegen die Dortmunder Qi/Fadeev lief in den ersten zwei Sätzen für TGOs Mähner/Surnin nicht viel zusammen und so lag man schnell zurück. Ein 11:9 Satzerfolg im dritten Durchgang brachte die TGOler wieder zurück ins Spiel, denn auch der vierte Satz konnte mit 11:7 gewonnen werden. Im Entscheidungssatz setzte sich die Extraklasse der amtierenden Hessenmeister durch und so siegte man hier mit 11:7 zum 9:7 Gesamtsieg. Damit konnte die erste Herrenmannschaft ihren vierten Tabellenplatz in der aktuellen Regionalligatabelle verteidigen.

TG Obertshausen gewinnt den Kreispokal

Kreispokalsieger 2019 (v. L.: A. Karaver, S. Karaver, L.Dietz)

Die Schülermannschaft der TG Oberstshausen ist Kreispokalsiger 2019 (v.L.: A. Karaver, S. Karaver, L.Dietz)

(Foto: privat)

TGOlé - der Schlachtruf der obertshäuser Tischtennisspieler schallte durch die Halle am Wochenende. Das Tischtennis Schüler Team der TG Obertshausen hat eine kleine Sensation geschafft und in einem echten Pokal-Krimi die DJK Mühlheim im Finale des Kreispokals mit 4:3 besiegt. Das im Modus eines Final-Four ausgetragene Turnier begann zunächst mit der Halbfinalpartie gegen die TG Offenbach. Hier konnte sich die TGO Truppe mit 4:1 durchsetzen, während die Mühlheimer mit dem gleichen Ergebnis die TGS Hausen besiegte. Das Finale begann dann zunächst mit einem Fehlstart, sowohl Sayra Karaver, als auch Lara Dietz mussten ihren Gegner zum Sieg gratulieren. So war es an Sayras Bruder Ahmet, die TGO in der Partie zu halten und er lieferte wie von Coach Gabriel Eckhardt gefordert. Mit einem klaren 3:0 konnte man den Rückstand verkürzen. Wieder einmal konnte sich die TGO auf ihre Doppelstärke verlassen und Lara und Sayra glichen zum 2:2 aus. Die TGO war zurück in der Partie. Hauchdünn musste sich anschließend Lara Dietz geschlagen geben, so dass man vor den letzten beiden Partien mit dem Rücken zur Wand stand. Zunächst war auf Sayra Verlass, die ihrem Gegner keine Chance ließ. Den Schlußpunkt in diesem Krimi setze dann Matchwinner Ahmet Karaver, der in einem langen 5 Satz Match am Ende mit 11:8 im Entscheidingssatz den Deckel zu machte und der Jubel war groß! "Das war eine super Mannschaftsleistung. Ein großes Lob an das ganze Team, mit solchen Spielerinnen und Spielern kann man Titel gewinnen!"
Ein gutes Vorbereitungsturnier wurde bereits am zwei Tage zuvor abgehalten. Sowohl die Jüngeren, als auch die Leistungsgruppe absolvierten am 06.12. ein Nikolausturnier mit roten Zipfelmützen und Schoko-Nikoläusen! Diese Art von Geheim-Training hat sich dann auch direkt mit dem Pokalsieger-Titel ausgezahlt.

Doppelsieg für Regionalligateam zum Hinrundenabschluss

Erneut fleissiger Punktesammler für die TGO war Torsten Mähner

Erneut fleissiger Punktesammler für die TGO war Torsten Mähner

(Foto: Merget)

Mit zwei deutlichen Siegen zum Ende der Hinrunde verabschiedet sich die erste Herrenmannschaft der TG Obertshausen in die Weihnachtspause. Zunächst gastierte man vergangenen Samstag Abend beim TTC Rot-Gold Köln-Porz. In einer von Fünf-Satz-Krimis geprägten Partie konnte sich die TGO letztendlich deutlich mit 9:2 durchsetzen. Zwei gewonnene Auftaktdoppel durch Mähner/Surnin und Fucec/Donlagic bildeten hierbei die Grundlage für den späteren Erfolg. Helmy unterlag zwar in seiner ersten Partie gegen Kölns Spitzenspieler Vainula knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, holte dann beim Spielstand von 8:2 den entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg. Zwei Punkte steuerte TGOs Mähner bei, der in beiden Partien Nervenstärke bewies und jeweils im Entscheidungssatz vorn lag. Auch Hoffmann und Fucec siegten hier gegen Kölns Rahmou und Hadzic im Entscheidungssatz. Ein sicherer Vier-Satz-Sieg Surnins gegen Porzes Roll war hierbei der deutlichste Einzelsieg. TGO Youngster Edin Donlagic stand dem in nichts nach und punktete beim Spielstand von 5:2 gegen Kölns Fischer in der Verlängerung des fünften Satzes.
Die eigene Heimstärke spielte die erste Herrenmannschaft dann am Sonntag Nachmittag gegen die TG Neuss aus und punktete mit einem 9:1 Kantersieg. Mähner/Surnin erzielten hier gegen die Neusser Ahrens/Reinartz den Auftaktpunkt, während am Nachbartisch Helmy/Hoffmann den Neusssern Heiße/Zeptner knapp im Entscheidungssatz unterlagen. Ein Drei-Satz-Sieg des Doppels Fucec/Donlagic beflügtelte das Team um Kapitän Axel Kämmerer. Denn danach punkteten ausschließlich die Hausherren. Mähner, Helmy, Fucec, Hoffmann und Donlagic gingen allesamt als Sieger vom Tisch und so stand es schneller als erwartet 8:1 für die Gastgeber. Den Schlusspunkt zum 9:1 erspielte Mähner mit einen umkämpften 5-Satz-Sieg über den Neusser Heiße.
 
Damit überwintert die erste Herrenmannschaft der TG Obertshausen mit 9:9 Punkten im Mittelfeld der Regionalliga West.
 
Mit 1:9 kam die zweite Herrenmannschaft beim TTC Eintracht Pfungstadt in der Verbandsliga unter die Räder. Hier ist man nun Tabellenschlusslicht. Ein wichtiges 8:8 Unentschieden erspielte die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksliga gegen die TSG Oberrad. Durch den Punktgewinn konnte man sich auf den achten Tabellenplatz vorspielen. In einem über dreistündigem Krimi gewann die vierte Mannschaft gegen den TV Rembrücken mit 9:7 und ist jetzt Vierter der Kreisliga West. Gegen die SG Egelsbach unterlag die fünfte Mannschaft zu Hause mit 4:9. Einen 8:2 Heimsieg gegen die SSG Gravenbruch III feierte die Siebte.
 
Mit 9:1 siegte die Jugend 15 in der Kreisliga beim TTC Hainstadt. Die Jugend 18 trennte sich bei der SKG Stockstadt in ihrem Bezirksligaspiel 5:5 Unentschieden. Die Jugend 18 II siegte in der ersten Kreisklasse gegen den TTC Heusenstamm II mit 8:2.